Abschied Zehner

Abschied nach 18 wunderbaren Jahren

Volkmar  Zehner verlässt Volksdorf


Die am 1. April ausgefallene  Predigt von Pastor Burmester

finden Sie hier   Predigt_Ostermontag



----------------------------------------------------------------



Nach 18 Jahren in unserer Gemeinde verlässt Volkmar Zehner Volksdorf.

Wir laden ein zum Abschiedsgottesdienst

Ostermontag, den 1.April 2013  um 11 Uhr

Kirche am Rockenhof

Im folegenden finden 2 Artikel aus unserem Gemeindebrief "Kirche in Volksdorf Nr.282" zu diesem Thema.
Zuerst eine Würdigung der Arbeit von Volkmar Zehner durch Gabriele Frietzsche und Jasper Burmester (1.)
und im Anschluss daran einen Abschiedsbrief von ihm selbst (2.):



1.


Eine Epoche geht zu Ende: Seit Mai 1995 war Volkmar Zehner Organist und Kantor in unserer Gemeinde. Wenn die Kirchengemeinde Volksdorf und die Kirche am Rockenhof heute einen ausgeprägten musikalischen Schwerpunkt hat, mit einer lebendigen Kinderkantorei-Arbeit und einer großen und klangstarken Kantorei große Werke der Kirchenmusik aufführen kann und über eine der besten Hamburger Orgeln verfügt, dann verdanken wir dieses und vieles mehr dem Können und der Ausstrahlung von Volkmar Zehner.
Der (Wieder-)Aufbau der Kantoreiarbeit über Jahre hinweg war ebenso beeindruckend wie das organisatorische und natürlich musikalische Können, mit dem Volkmar Zehner die neue Orgel der Leonberger Orgelwerkstatt Mühleisen maßgeblich mitkonzipiert hat. Unzählige Benefizkonzerte haben für dieses Vorhaben geworben, das dann durch zwei große Spenden realisiert werden konnte. Die Orgel trägt aber auch musikalisch seine Handschrift, in dem sie dem Klangideal der französischen Romantik nahekommt und zugleich auch die Werke des Barock wunderbar darstellen lässt.
Wir erinnern uns an viele großartige Konzerte an dieser Orgel, nicht zuletzt an die Orgelnacht im vergangenen August. Mit der Kantorei und dem Kirchenorchester wurden viele große Aufführungen von großen Werken aller Epochen vorbereitet. Einige sind dabei besonders im Gedächtnis vieler Zuhörer geblieben: Das Bachsche Weihnachtsoratorium, das von einer Ballett-Tänzerin illustriert wurde, die Uraufführung des für die Rockenhofkirche komponierten Werks „Schöpfer Geist“ von Alfred Koerppen und der neugefassten Markus-Passion von J.S. Bach, um nur einige wenige zu nennen.
Wer bei Volkmar Zehner in der Kantorei mitgesungen hat, weiß um seine umwerfenden komödiantischen Talente, kennt aber auch den strengen Blick, wenn einmal wieder bei Einzelstimmproben die anderen zu viel redeten.
Es war eine Freude, mit Volkmar Zehner in Gottesdiensten zusammen wirken zu können. Sein liturgisches Gespür und seine Improvisationskunst, mit der er immer wieder seine ganz eigene Interpretation zu biblischen Texten oder seinen Kommentar zu Predigten erklingen ließ, haben unser Gottesdienst-Leben bereichert. Auf Grund aller dieser kirchenmusikalischen Verdienste ernannte die Nordelbische Evangelisch-Lutherische Kirche Volkmar Zehner zum Kirchenmusikdirektor.
Für diese wunderbaren gemeinsamen Jahre sagen wir Volkmar Zehner: Danke für diese klangstarke, schöne gemeinsame Zeit!
Wir wünschen Dir, lieber Volkmar, für Dein zukünftiges Wirken an der Nikolaikirche in Kiel viel Freude und begeisterte Mitsängerinnen und Mitsänger. Wir wünschen Euch als Familie Gottes Segen.

Jasper Burmester und Gabriele Frietzsche

----------------------------------------------------------
2.

Liebe Gemeinde,
nach 18 Jahren als Kirchenmusiker der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Volksdorf werde ich zum 15. April an die Hauptkirche St. Nikolai in Kiel wechseln und dort die Nachfolge von Prof. Rainer-Michael Munz antreten, der in den Ruhestand gehen wird. Der dortige Kirchengemeinderat hat mich nach einem langen und ausführlichen Auswahlverfahren einstimmig gewählt; und ich freue mich sehr, mein neues Amt in Kiel im April antreten zu können.
In den 18 Jahren hat sich viel getan: Aus der Kantorei am Rockenhof ist ein großer und leistungsstarker Klangkörper geworden, der regelmäßig Gottesdienste musikalisch mitgestaltet und überregional beachtete Konzerte singt; die Kinderkantorei hat sich aus kleinen Anfängen mit sieben Kindern zu einer großen Singschule mit acht verschiedenen Chorgruppen und drei Chorleiter/innen entwickelt; die Mitglieder des Kirchenorchesters bereichern zuverlässig und engagiert das kirchenmusikalische Leben in Kantatengottesdiensten, Chor- und Orchesterkonzerten; und wir haben es mit Hilfe des Fördervereins „Orgel für Volksdorf“ geschafft, innerhalb von sechs Jahren die neue Mühleisen-Orgel für die Kirche am Rockenhof zu planen und zu finanzieren, anschließend eine Truhenorgel anzuschaffen und seitdem die Kirchenmusik nachdrücklich zu unterstützen. Dafür bin ich sehr dankbar!
Das alles ist nur möglich geworden, weil Pastores wie Jasper Burmester, Claus-Friedrich Dierking und Gabriele Frietzsche, die Pröpste Helmer-Chr. Lehmann, Hartwig Liebich und Pröpstin Isa Lübbers und der Kirchengemeinderat über die Jahre meine Arbeit nachhaltig unterstützt, weil viele Menschen die Kirchenmusik kontinuierlich finanziell gefördert und weil Sie sich vor allen Dingen selbst mit Ihren Stimmen und Instrumenten, Ihrer Zeit und Ihrem Engagement eingebracht haben in unseren Chören und Instrumentalgruppen zum Lobe Gottes und zur „Recreation des Gemüthes“.
Vielen Dank auch an meine Kolleg/innen in der Volksdorfer Kirchenmusik, allen voran Corinna Pods und Gudrun Adachi für die zum Teil langjährige gute und kollegiale Gestaltung der Kirchenmusik in Volksdorf.
Dankbar bin ich auch für die organisatorische Unterstützung durch den Chorbeirat und andere engagierte Ehrenamtliche. So konnte dieses große Arbeitsfeld auf mehrere Schultern verteilt werden.
Nun werde ich voller Vorfreude auf meine Arbeit in St. Nikolai nach Kiel gehen, aber auch mit Wehmut, denn meine Familie und ich haben in Hamburg viele Freunde gefunden, die leider hier bleiben. Aber: Nach Kiel sind es nur neunzig Kilometer mit dem Auto – wir werden uns also wiedersehen…
Adieu!

Ihr Volkmar Zehner

Kinder
Jugendliche

KIRCHE IN VOLKSDORF online


Senioren
Angebote für
Stiftung Zukunft Kirche in Volksdorf
Verein für Altenhilfe
KiTa St. Johannes
Sie sind hier:
zur Startseite
Impressum
zur Startseite